about us /  the dogs / races / projects /  members/  press / news /
contact / home
  dpa /

   
Happy Dogs from Benny's Husky Kennel
 
 
 

 
  

dpa-Meldung vom 23.12.03, 17:00 Uhr

Freizeit/Tiere/
(Zusammenfassung 1345)
Niedersachse trainiert mit Huskys für Schlittenhunderennen in Alaska
(Bild geplant) =

 (dpa/lni) - Der «Husky-Virus» hat ihn schon
als Kind ergriffen - derzeit bereitet sich Ben auf zwei Schlittenhunderennen in
Norwegen vor. Der Informatiker aus Niedersachsen hat mit seinen
Alaskan Huskies aber eine noch größere Herausforderung vor Augen: Das
nach seinen Angaben härteste Schlittenhunderennen der Welt, der
«Yukon Quest». Der Wettbewerb im Jahr 2005 führt rund 1000 Meilen
durch die Wildnis des alaskischen und kanadischen Yukon-Territoriums.

«Im Training laufen die Hunde 120 bis 160 Kilometer täglich»,
erzählt Ben, der 37 Hunde hat. Der Vater von drei Töchtern
fährt in den kommenden Tagen mit seinem Renn-Team nach Nordschweden
ins Trainingscamp. Pro Wintersaison legt er gute 4500 Kilometer
zurück. Doch erst wenn Ben zunächst die beiden Langstrecken-
Rennen im kommenden Frühjahr in Norwegen erfolgreich meistert, kann
er beim «Yukon Quest» antreten. Die Wildnis Alaskas habe ihn schon
als Kind fasziniert, sagt er. «Damals habe ich Bücher über den Yukon
verschlungen.»

Mit der klirrenden Kälte Alaskas, wo die Tempraturen auf minus 50
Grad fallen können, kommt der 39-Jährige mit spezieller Ausrüstung
ganz gut zurecht. «Mit südlichen Ländern kann ich sowieso nichts
anfangen, ich bin eher der nordische Typ.» Auch seine Huskies sind
äußerst robust. Doch ab minus 25 bis 30 Grad bekommen die Hunde
«Schühchen» übergezogen.
dpa mw yyni bz
231345 Dez 03



 
fon +49.17.11442261   -   ben@happy-dogs.com   -   ©2001-2006 Ben